Eine Reihe von Forschern arbeiten seit vielen Jahren an Lösungen, damit das Wasser der Kraftstoff der Zukunft wird. Damit dies gelingt, ist es ausschlaggebend die Trennung von Wasserstoff und Sauerstoff vom Wasser mithilfe erneuerbarer Energien zu verbessern. Aber auch wenn es bis dahin noch ein langer Weg ist, ist es bereits heute von entscheidender Bedeutung, die Überwachung der Wassernetze effizienter zu gestalten. Wir haben unsere Diversifizierung auf dem Wassermarkt kürzlich durch eine Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Unternehmen CLA-VAL begonnen, dem Marktführer im Bereich der Regelventile für die Wassernetzverwaltung.

Der Datenlogger basiert auf NETRIS®2, der, nachdem er modifiziert und für diesen Markt optimiert wurde, in CV-Log umbenannt wurde, und bietet Wassernetzverwaltern in Kombination mit einem CLA-VAL-Ventil eine fortschrittliche und effiziente Netzregulierung.

Neben der Ventilkontrolle im geschlossenen Kreislauf speichert CV-Log+ die Durchfluss- und Druckparameter und kann ein Magnetventil öffnen oder schließen, um das Regelventil zu kontrollieren. Die gespeicherten Daten werden an das Kontrollzentrum des Wassernetzes übertragen. Die Verwaltungseinstellungen des Ventils können für eine vollständige Netzüberwachung selbstverständlich aus der Ferne geändert werden.

Die CLA-VAL-Gruppe ist seit 1936 Marktführer auf dem Gebiet der automatischen Membranventile, die auf der ganzen Welt für Trink- und Brauchwasserversorgung, Brandschutzanlagen, Kraftstoffzuleitungen und industrielle Anwendungen genutzt werden.

Das automatische CLA-VAL-Ventil ist für seine Qualität und hohe Leistungsfähigkeit im Betrieb bekannt.

Neben dem Bestreben zu einwandfreier Qualität und zu ständiger Optimierung verfügt CLA-VAL auch über einen kreativen Unternehmergeist. Dadurch kann das Unternehmen mit innovativen, speziell für die Erhaltung und Kontrolle der Wasserqualität entwickelten Produkten, die zugleich so energiesparsam wie möglich sind, neue Märkte erschließen.

Auf den Webseiten www.cla-val.ch und www.cla-val.com finden Sie eine klare und einfache Beschreibung der verschiedenen Produktreihen und der von CLA-VAL angebotenen Wartungsdienstleistungen.

Die Vielseitigkeit der Plattform NETRIS®2 gab für CLA-VAL den Ausschlag und insbesondere das Gehäusedesign, das speziell für schwierige Umgebungen ausgelegt ist und eine einfache Installation unter allen Bedingungen erlaubt.

Geringfügige Änderungen in der Elektronik von NETRIS®2 waren ausreichend, da für diese Anwendung kein Explosionsschutz notwendig ist. Der Energiebedarf hingegen ist aufgrund der Notwendigkeit, die Daten quasi in Echtzeit zur Verfügung zu haben, weit höher als bei unseren gewöhnlichen Anwendungen. Hierfür hat CLA-VAL den CV-Log/CV-Log+ mit einem Batteriepack ausgestattet, dessen Kapazität 6-mal so hoch ist, wie das von NETRIS®2.

Darüber hinaus mussten weitgehende Änderungen in der Firmware von NETRIS®2 vorgenommen werden, nicht nur um die Mess- und Übertragungsrate zu erhöhen, sondern auch um das Ventil, an dem der CV-Log+ montiert ist, zu überwachen. Mehr als 400 Entwicklungsstunden waren nötig und dank der Nähe des europäischen Firmensitzes von CLA-VAL, der das Projekt steuerte, war diese Zusammenarbeit äußerst effizient.

Hugo van Buel, Managing Director von CLA-VAL Europe fügte hinzu: „Die Zusammenarbeit mit Sensile Technologies funktionierte wie ein Schweizer Uhrwerk. Wir waren mit den vorgenommenen Anpassungen und dem Betrieb der Anlagen vor Ort sehr zufrieden. Der Einsatz des CV-Log+ ermöglicht uns, unseren Ventilen einen Mehrwert zu geben und uns von unseren Konkurrenten abzuheben.“ 

Wenn auch Sie eine Anwendung haben, für die unsere Erfahrung im IoT (Internet of Things) von mehr als 60 Personenjahren einen Mehrwert bieten kann: kontaktieren Sie uns noch heute.